Ein Marsch für Afrika

Jede Bewegung beginnt im Kopf!

 

Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Weilerswist marschierten am 15. Juli 2013 für Afrika

Zum Start der diesjährigen Projektwoche an unserer Schule machten sich unsere Schülerinnen und Schüler am 15.7. von 10-14 Uhr auf den Weg durch Weilerswist machen. Auf den Weg für Afrika. Denn unter dem Motto „Afrika“ stand die ganze letzte Woche vor den Sommerferien, die in diversen Projekten den Kontinent beleuchteten. Den Auftakt bildete ein Sponsoren-Marsch von 10-14 Uhr durch Weilerswist, der unter der Schirmherrschaft unseres Bürgermeisters Peter Schlösser stand und der von der Gemeinde sowie Eltern und Lehrern unserer Schule tatkräftig unterstützt wurde. Auch unser Lernpartner dm ließ es sich nicht nehmen Getränke für alle Teilnehmer sowie Sonnenschirme und Schlüsselbänder für die Laufkarten zu spenden Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler mit Eltern, Verwandten und Freunden eine individuelle Summe ausgehandelt, die jene pro gelaufene Runde bereit waren zu zahlen. Der Gesamterlös wird am Ende der „Aktion Tagwerk“ gestiftet, die Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network (www.hhn.org) in Burundi, Ruanda und Südafrika unterstützt, außerdem werden weltweit Schulpartnerprojekte gefördert. Der Marsch machte trotz großer Hitze allen Teilnehmern viel Freude, wie die folgenden Fotos beweisen:

 

       

Am Ende waren alle - wie die Streckenposten auf dem letzten Foto - erschöpft, aber glücklich... Die Aktion Tagwerk wird es danken!        

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
fit4future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.