Ein herzliches Willkommen

Die Gesamtschule Weilerswist ist eine Schule der Vielfalt - eine Vielfalt, die als Gewinn empfunden und genutzt wird,

in der das tolerante Miteinander von Schülern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern gelebt und gefördert wird.

Unsere Schule ist eine Schule für alle Kinder.

Als Ganztagsschule haben wir Zeit für mehr.

Bund-Länder Initiative "Leistung macht Schule"

Wir sind dabei!

 

„Leistung macht Schule“ – Die Gesamtschule Weilerswist ist dabei!

Am Anfang stand die Bewerbung – ermuntert von unserer Dezernentin bewarben wir uns mit einem „letter of intent“ für die „Gemeinsame Initiative von Bund und Ländern zur Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler“. Nach den Sommerferien erhielten wir die Nachricht: Wir sind als eine von bundesweit 300 Schulen bei einem wirklich einzigartigen Projekt dabei: Dieses Projekt ist auf zehn Jahre angelegt, bei dem Bund und Länder insgesamt 125 Mio.€ investieren werden. Begleitet wird dieser Prozess durch eine enge Zusammenarbeit der Schulen mit insgesamt 28 Wissenschaftlern, 16 Hochschulen und 5 Kooperationspartnern. Die lange Laufzeit des Projektes verschafft den beteiligten Schule Ruhe und sorgt für die Nachhaltigkeit der entwickelten Konzepte.

Ziel ist es, dass jede Schule eine passgenaue Förderung erarbeitet, gerade auch für die leistungsstarken und leistungsbereiten Schülerinnen und Schüler. Diese Begabungsförderung kommt letztlich allen Schülerinnen und Schülern zugute.  Es geht vor allem darum, Leistung einzufordern, diese anzuerkennen und zu wertschätzen. Schon Humboldt wusste vor 200 Jahren, dass es darum geht, die Vielgestaltigkeit der Köpfe wahrzunehmen.

Leistungsfördernde Schulkultur stärken

Wir an der Gesamtschule Weilerswist haben schon lange den Anspruch, jedem Kind gerecht zu werden. Dazu gehört auch eine leistungsfördernde Schulkultur. Jedes Kind hat Talente, die entdeckt werden wollen. Das, was wir erkennen und fördern, kann sich entfalten. Diese Talentförderung ist kein Luxus, sondern gehört zu einer Bildungsgerechtigkeit, zu der wir täglich einen wichtigen Beitrag leisten wollen. Uns ist es ganz wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Subjekte ihres Lernprozesses sind, dass sie die Chancen auf ein selbstbestimmtes Lernen und damit Leben erhalten.

Die Auftaktveranstaltung in Berlin am 30.1.2018 machte sehr neugierig auf das, was kommt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Wissenschaftlern passgenaue Konzepte für unsere Schule zu entwickeln, um so bei unseren Schülerinnen und Schülern auch wirklich alle Talente entdecken und fordern zu können.

Weitere Informationen zu der Initiative erhalten Sie unter den folgenden Links:

https://www.bmbf.de/de/jedes-kind-hat-das-recht-sein-potenzial-zu-entfalten-5548.html

https://www.bmbf.de/de/leistung-macht-schule-5549.html

https://www.bmbf.de/de/leistung-macht-schule-3641.html

https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2018/Teilnehmende_Schulen_Bund-Laender-Initiative_Leistung_macht_Schule.pdf

 

 

 

 

 

 

Ich kann was verändern

Unsere Welt wird geprägt von dem Gefühl, das eigene Handeln sei belanglos - unbedeutend. Man ist schließlich nur ein so kleiner Teil von dem großen Ganzen. Doch was ist, wenn man selbst zum Protagonisten wird? Wenn es plötzlich doch auf jeden Einzelnen ankommt… Besonders auf einen selbst?

Mit dieser Fragestellung hatte unsere SV sich beschäftigt und unter dem Motto „Ich kann was verändern“ zu einem Abend voller Poesie und Inspiration eingeladen.

Im Mittelpunkt des besinnlichen und stimmungsvollen Programms, das charmant und einfühlsam von Lena Kautz, Charlotte Berg und Vivianne Schwedersky (v.l.n.r.)  moderiert wurde, stand ein Projekt in Brasilien, für das die SV am Ende des Abends satte 600 Euro an Spenden sammeln konnte: Die​ ​gemeinnützige​ ​Organisation​ ​Grupo​ ​AdoleScER​ ​bildet​ 12-17-jährige ​Jugendliche​ ​in​ ​den​ ​Favelas von​ ​Recife​ ​im Bereich Gewalt-, Gesundheits- und Suchtprävention aus.

Das Projekt, das vom Weltfriedensdienst unterstützt wird, hatte es den Organisatorinnen angetan - entsprechend befassten sich die selbst verfassten und eindrucksvoll vorgetragenen Texte mit Reflexionen um das, was im Leben eigentlich wichtig ist - abseits des Kreisens um das eigene Ego. Musikalisch wurde das Programm ebenso stimmungsvoll eingefasst von Franziskas Klavierspiel, Neles und Maries Geigendarbietung und Lottes Gesang. Auch Herrn Kolbe und Frau Winkler hatten die Schülerinnen gewinnen können um das Programm musikalisch zu unterstützen.

Eigentlich, so lautete das Fazit der Besucher dieses kleinen, aber feinen Abends, sei dies der eigentliche Sinn der Adventszeit: innehalten, nachdenken und für andere etwas Gutes tun.

Das ist den Organisatorinnen an diesem Abend eindrucksvoll gelungen.

Expertenabend am 16.11.17

Am vergangenen Donnerstag fand der diesjährige Expertenabend statt. In guter Tradition kamen zahlreiche Firmen, Schulen und Betriebe aus der Region, um sich zu präsentierenund unseren Schülerinnen und Schülern Wege aufzuzeigen, die sie nach dem Schulabschluss gehen können. So konnte man sich z. B. über die Ausbildung zur PTA informieren - zum ersten Mal war bei uns die Blindow-Schule Bonn vertreten.

 

Das Finanzamt Euskirchen zeigte Ausbildungsmöglichkeiten und – orte auf, die AOK, die KSK oder infraserv stellten auch das duale Studium vor. Auch wer sich für Pflegeberufeinteressierte, hatte die Gelegenheit mit verschiedenen Schulen und Ausbildungsstätten ins Gespräch zu kommen. Die Aussteller zeigten sich durchweg zufrieden mit dem Interesseder Schülerinnen und Schüler, die sich ab der 9. Klasse schon Gedanken machen, welchen Beruf sie ergreifen möchten. Unser Dank gilt allen, die unsere Schule bei der Berufswahlfindung unterstützt haben, wir danken auch für die tatkräftige Hilfe bei der Vorbereitung des Abends.

 

Für das BOB-Team

 

Anette Fischbach

Unser Schulfest

Nun sind wir tatsächlich 25 Jahre alt und haben dies Anfang September ausgiebig gefeiert.

Alles begann mit unserem Festakt am 1. September.

Das Forum freute sich auf geladene Gäste und hatte mit

Maggie van de Snepscheut und Philipp Wasmund zwei ehemalige Schüler gefunden,

die mit Charme und Witz durch den Abend führten.

Weiterlesen

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
fit4future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.